wieviel

Schwerpunktthema 2019/20 "Verwundbarkeit"

Verwundbarkeit - Schwerpunktthema im Kirchenjahr 2019/2020

- Vulnerabilität -

Diewelternaehrung Verwundbarkeit des Planeten Erde zeigt sich in den vergangenen Jahren auf verschiedenen Ebenen. Das Klima "wandelt" sich nicht nur. In vielen Bereichen drohen Kreisläufe zu kippen, die Meeresströmungen verändern sich. Es gibt Wasserknappheit, Trockenheit und verheerende Waldbrände in Mitteleuropa, viele Jahrhunderte völlig undenkbar! Die biologische Vielfalt unterliegt ebenfalls einer massiven Verwundbarkeit. Die verblieben Arten kämpfen mit Plastikmüll. Der christliche Glaube bietet eine Lösung: Umkehr.

Nicht nur das meteorologische, auch das soziale Klima auf dem Planeten verändert sich. Freiheit und Menschenwürde sind ebenfalls verwundbar. Sie heilen nicht von allein. Freiheit und Menschenwürde brauchen eine gesunde Umwelt. Sie brauchen einen Kulturraum, in dem nicht mit brachialer (Wirtschafts-)Gewalt regiert wird und der nicht gewinnoptimiert blind durchstrukturiert wird. "Umkehr" bedeutet nicht rückwärts, aber mit veränderter Einstellung voran!

Nicht zuletzt rückt die Verwundbarkeit des persönlichen Glaubens mit in den Blick. Wo früher Kirchen wie ein Bollwerk für christliche Werte standen, stehen viele Kirchen zunehmend leer und verunsichern die Gläubigen. Papst Franziskus schrieb im Juni 2019 einen Brief "An das pilgernde Volk Gottes in Deutschland". Er wies darin darauf hin, dass auch der Glaube verwundbar ist, wenn man nur in Funktionen und effizienten Strukturen denkt. Offensichtlich ist jede(r) Einzelne gerufen, die Wunden zur Kenntnis zu nehmen, unabhängig von der "Konfession". Traditionell kommt der Predigt dabei eine wichtige Rolle zu. Einen Versuch ist es wert!

Ihre Redaktionsgruppe
(letzte Aktualisierung: 28.12.2019)

Themenfelder

Titel Wasserstress BfdW2017 200Verwundbarkeit ist ein komplexes Thema, besonders in globaler Perspektive und mit christlich-biblischem Hintergrund. Es gibt Vernetzungen und inhaltliche Verschachtelungen. Ökosysteme können verletzt werden, ebenso Körper und Seele, Hoffnungen und Lebensperspektiven von Mensch und Tier.

Im ersten Beitrag werden die Themenfelder zusammengestellt, die ein Verständnis für „Verwundbarkeit" in ihren vielen christlich bedeutsamen Perspektiven ermöglicht. Dazu gehören Wasserstress und Menschenwürde, Weisheit, Klima und imperiales Denken ...

Weiterlesen ...

Nachhaltigkeit

jesus kommtWas Nachhaltigkeit in Bezug auf das aktuelle Thema Verwundbarkeit bedeutet, ist nicht auf den ersten Blick klar. Ein sanfter, achtsamer Umgang mit Menschen, Tieren und allgemein mit der Schöpfung, verhindert vermeidbare Verwundungen.

Aber was ist daran nachhaltig?!

Weiterlesen...

Klima, Insekten, Menschen

ZDF-heute reuters 2019-12-07 400Die Welt-Klimakonferenz in Madrid umrahmt den 2. Advent. Geplant war 2. bis 13.12. Die bisher gefundenen Kompromisse stehen eher für ein "Weiter so" als für einen Aufbruch.

Der Klimawandel erschließt "Verwundbarkeit" nicht in der gesamten christlichen Relevanz, aber zeigt die Dramatik unübersehbar auf.

Weiterlesen...

"Wuppertal Call" & Initiativen

Es gibt eine Vielzahl gut begründeter und gut formulierter Appelle und Initiativen. Wie bei den Sustainable Development Goals der UN ist nicht die Existenz der Appelle entscheidend, sondern ihre verbindliche Umsetzung. Bei den biblischen Appellen ist es genauso.

logo-mobile-enDer "Wuppertal Call" ist eine Erklärung christlicher Akteure aus 22 Ländern zur Befreiung aus "gottlosen Bindungen". Es ist ein Aufruf, die Schreie der Erde und die Schreie der Menschen zu hören.

"Ein weiter so verbietet sich" sagt auch das Ökosoziale Forum Niederalteich (ÖSFN).

Weiterlesen...

Imperiales Denken

Imperiales Bewusstsein, Denken, Handeln und imperiale Wirtschaftsstrukturen stehen für eine innere Haltung (Einstellung), die sich mit "imperial" beschreiben lässt, und auf die sich aktuell die meisten Verletzungen von Mensch, Natur, Lebensbedingungen und der gesamten Schöpfung zurückführen lassen.

Die Wunden gehen tief, zeigen Verletzungen der Menschenrechte, Urwaldrodungen und brennende Erdteile. Sie können nicht heilen, solange das "Imperiale" in den Strukturen von Politik und Wirtschaft verankert bleibt.

Die unerhörte christliche Botschaft zeigt den Weg aus dem Dilemma. ...

Weiterlesen...

Nach oben