wieviel

Schwerpunktthema 2013/14: „Suffizienz“ – von A bis Z.

Im Kirchenjahr 2013/14 näherte sich das Redaktionsteam und damit unser Internetportal einem zunächst schwer verständlichen, aber zentralen Begriff der Nachhaltigkeit:

Suffizienz
lat. sufficere: genügen, ausreichen

welternaehrungSo wie „Nachhaltigkeit" oft anschaulich mit dem Hinweis des Oberberghauptmanns H. v. Carlowitz aus dem Jahr 1713 erklärt wird, nur so viele Bäume einzuschlagen, wie wieder nachwachsen, wird „Suffizienz" oft mit der Frage „Wie viel ist genug?", also der Frage nach dem rechten Maß, übersetzt.

Die Frage nach dem rechten Maß steht im Zentrum aller Nachhaltigkeit. Das rechte Maß steht auch immer schon im Zentrum christlichen Handelns bzw. Denkens. Im Laufe der nächsten Wochen wird auf dieser Seite der Begriff der Suffizienz aus christlicher Perspektive inhaltlich erschlossen.

Ihre Redaktionsgruppe
(Aktualisierung: 6.06.14)

... bis "Z" wie Zürich

Zufrieden? Zukunftsfähig? 2000 W-Gesellschaft?

Zürich zum Beispiel

kreuzmaurx-160
Kirche in Maur (Foto: K. Lenz)
Wie viel Hektik, Konsum, Stress sind genug? Mitten in der Wirtschafts- und Finanzmetropole Zürich gibt es Oasen des Rückzugs und der Stille. Einige davon sind nur ein paar Schritte vom Bankenzentrum Paradeplatz entfernt.

... mehr

"K" wie "Kultur des Maßes",

"Kultur des Maßes": Haben Sie sich schon einmal Gedanken dieser Art gemacht:

79px-Bundesarchiv Bild 183-1987-0704-029 Berlin 750-Jahr-Feier Festumzug Hochrad

„Wir müssen / müssten unseren Lebensstil ändern, um eine global zukunftsfähige Entwicklung auf der Erde zu ermöglichen!"


(Foto: Wikimedia Commons, K. Oberst)

Was ganz einfach und logisch klingt, machen wir nicht! Was ist das Problem? Prof. Dr. P. Wehrle, em. Weihbischof aus Freiburg, gibt Orientierung mit seinem Denkansatz "Kultur des Maßes".

Prof. Dr. R. Grießhammer vom Öko-Institut geht die Frage PROSA-isch-wissenschaftlich an ...

... mehr

"P" wie Produktlebensdauer,

Telefone - SANY0058Produktlebensdauer und

geplante Obsoleszenz

Publikationszyklen

public relations

...

Wenn man Produkte unseres täglichen Konsums unter dem Gesichtspunkt Suffizienz betrachtet, also unter der Fragestellung "Was genügt, reicht aus?", dann kommt einem zuerst die Menge des Konsums in den Sinn: Brauchen wir dies oder jenes, brauchen wir wirklich so viel von diesem oder jenem?

Das ist aber nur ein kleiner Teil der Wahrheit.

... mehr

"B" wie Bibel, Brot für die Welt,

predigerBibelstellen : Den Begriff der "Suffizienz" greifen drei der aktuellen Predigtanregungen auf: am 23.03.14, am 17.04.14 und am 3.08.14.

Damit ist der Zusammenhang nicht erschöpfend beschrieben ... Welche Bibelstellen beleuchten das Thema Suffizienz noch? Welche kennen Sie?

Brot für die Welt - das ist nicht nur ein ernst zu nehmender, christlicher Wunsch, sondern auch eine bfdw60Organisation, die sich unter dem Motto "Maß halten" schon intensiv mit der Frage nach dem, was "genügt", "ausreicht", auseinandergesetzt hat.

... mehr

"W" wie "Wie viel ist genug?"

"Wie viel ist genug?" ist die Leitfrage, die 2005 zum Start des Projekts "nachhaltig predigen" führte. Sie verdeutlicht allgemein verständlich die Bedeutung von "Suffizienz": Immer mehr, immer schneller, immer höher - oder wie viel ist genug?

Dr. Meisinger, Koordinator der EKHN für unser Projekt, weist in diesem Zusammenhang mit Recht auf das "Weniger" hin.

Offensive Weniger-Strategien bedeuten, Wandel zu gestalten: "Gutes Leben. Für alle!" lautet die aktuelle Kampagne des Bistums Speyer und des Misereor e.V. für einen Wandel: Für alle - statt nur für Viele.

... mehr

Von "A" wie Ankommen über ...

©Wikimedia Commons-Joshua Keller  Bibel.jpg Ankommen - nicht immer nur weiter hasten, immer mehr erreichen, immer mehr zu erzählen und vorzuzeigen zu haben:

Zwischendurch auch einmal "anzukommen" und sich zu besinnen ist ein wichtiges Element von Suffizienz (bzw. Nachhaltigkeit).

Advent - ein idealer Anlass, um anzukommen und sich auch über das "ankommen lassen" Anderer wieder einmal Gedanken zu machen.

Agur bittet Gott, ihn vor Armut und Reichtum zu verschonen ... (Spr 30, 8)

 

... mehr

Nach oben