wieviel

Dokumente, Links & Medien (Schwerpunktthemen)

» Schwerpunktthemen: Strukturen der Schuld - "Heimat-los" - Wandel gestalten! - Suffizienz - Ernährung

Schwerpunktthema 2016/17: Strukturen der Schuld

DOKUMENTE:

WEITERFÜHRENDE LINKS

Ethische Geldanlage:

logo oikocredit deInternat. Genossenschaft, gegründet 1975 vom Weltkirchenrat (www.oikocredit.de)
cric logoCRIC e.V. zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit in der Geldanlage (www.cric-online.org)
alternative-bankAlternative Bank Schweiz in Olten (www.abs.ch)


Zentrale Links auf den Internetseiten unserer Partnerdiözesen und -landeskirchen:

Divestment:

EKHN zieht Geld aus fossilen Energien ab

Schwerpunktthema 2015/16: "Heimat-los"

DOKUMENTE:

KOLPKolpingwerk Deutschland:
Netzwerk (junge) Flüchtlinge (Flyer, 2 MB)

WEITERFÜHRENDE LINKS

Zentrale Links auf den Internetseiten unserer Partnerdiözesen und -landeskirchen:
www.nachhaltig-predigen.de/dokumente/cmsj/Heimat-los/zentrale-links-flucht-asyl.html

» Seite Flucht und Asyl des Internetportals Weltkirche (s. Themen > Flucht)

» Seite Flüchtlinge der Ev. Kirche in Deutschland (EKD)

» Seite zum Asylrecht (Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.)

Schwerpunktthema 2014/15: Wandel gestalten! nach oben

DOKUMENTE:

Papst Franziskus: "Laudato si" - Enzyklika zu Ökologie und Klimawandel: Die tiefe Verwurzelung ungerechter und überlebensfeindlicher Strukturen in modernen Gesellschaften und ihr grundlegender Widerspruch zu der Botschaft der Bibel werden aufgezeigt.

Brot für die Welt - aktuell:

Einführung / Arbeitshilfe zu "Satt ist nicht genug" kostenlos im Shop

DBK / EKD: Gemeinsame Texte DBK / EKD Nr. 22: "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft" (1 MB)

"Mainzer Botschaft" (290 kB) der Ökumenischen Versammlung 2014

WEITERFÜHRENDE LINKS

"Umkehr zum Leben - den Wandel gestalten" Ökumenische Kampagne (s.a. Initiator "Werkstatt Ökonomie")

Brot für die Welt: aktuelle Aktion "Satt ist nicht genug" - die grundlegenden Strukturen müssen verändert werden.

Misereor e.V.: Fastenaktion 2015 "Neu denken! Veränderung wagen."

Kampagne „Zukunft einkaufen"

Kampagne „Gutes leben. Für alle!", Bistum Speyer (www.gutesleben-fueralle.de)

Kampagne "Auf geht's. Den Wandel gestalten." Ev. Kirche in Hessen und Nassau (www.aufgehts.zgv.info)

Schwerpunktthema 2012/13: Ernährung nach oben

DOKUMENTE:

Prof. Dr. Franz Segbers: Die Hungerkrise und eine Eucharistische Vision für die ganze Ökumene, in: "Essen und Trinken in der Bibel", Gütersloh 2009 (PDF-Datei 550 kB)

Brot für die Welt - aktuell:

"Verfüttert, verrottet, verschwendet": Die Lebensmittelverschwendung hat fatale Dimensionen angenommen. Es kann und darf nicht sein, dass wir Lebensmittel verschwenden, während andere Menschen hungern. Die Publikation „Verfüttert, verrottet, verschwendet" liefert Fakten, wie viele Lebensmittel in Deutschland und weltweit in der Tonne statt auf dem Teller landen. Gleichzeitig wird der Frage nachgegangen, ob wirklich weniger Menschen hungern müssten, wenn weniger Lebensmittel verschwendet werden würden. (PDF-Datei 135 kB)

"Wenn das Land knapp wird": In dem Heft wird beschrieben, was Agroenergie und Tierfutter mit Hunger und Mangelernährung zu tun haben. Ursachen des wachsenden Anbaus von Energiepflanzen und Tierfutter in Entwicklungsländern sowie die damit einhergehenden Folgen für lokale Bevölkerungsgruppen werden mit vielen Fakten, Beispielen und Bildern geschildert: Konsum darf nicht zu Lasten der Ernährungssicherung gehen. (PDF-Datei 3,1 MB)

"Nahrung. Eine globale Zukunftsfrage": Das Heft bietet eine umfassende Einführung in die Thematik "Ernährungssicherheit". Zudem ist es eine gute Informationsgrundlage, um sich aktiv einzubringen. An Beispielen zeigen die Autoren, wie Welthandel und Konsumverhalten zu Ernährungsunsicherheit im Süden beitragen und welche politischen Weichenstellungen notwendig sind. (PDF-Datei 4,0 MB)

"Kirchengemeinden bitten zu Tisch": Unter dem Kampagnen-Motto „Niemand is(s)t für sich allein“ wird zu einer neuen Kultur des Essens und des Teilens in Gemeinschaft einladen. Die Mahlgemeinschaft hat seit biblischen Zeiten einen sehr hohen symbolischen Gehalt. Die Tischgemeinschaft steht dabei für das Teilen der Gaben der Erde und ist Zeichen des anbrechenden Reiches Gottes. Brot für die Welt gibt hier praktische Hinweise, um daran anzuknüpfen. (PDF-Datei 550 kB)

DBK / EKD:

"Ernährungssicherung vor Energieerzeugung", Stellungnahme der Kammer der EKD für nachh. Entwicklung, Hannover, 2008 (PDF 190 kB)

"Neuorientierung für eine nachhaltige Landwirtschaft", Reihe "Gemeinsame Texte 18" der DBK und des Rates der EKD, Hannover / Bonn, 2003 (PDF 360 kB)

 

WEITERFÜHRENDE LINKS

Brot für die Welt - Themenseite "Ernährung":
http://www.brot-fuer-die-welt.de/themen/ernaehrung.html

Kampagne "Niemand is(s)t für sich allein":
www.niemandisstfuersichallein.de/ernaehrung/4431_DEU_HTML.php

Misereor e.V.: Fastenaktion 2013 "Wir haben den Hunger satt."

Nach oben